Friday, 10/04/15

Mega Trend Digitalisierung - auch ein Trend in der Aussenwerbung?



Kathrin Petrow berichtet über Trends bei der Digitalisierung und Vernetzung von Out of Home und liefert einen Ausblick in deren Zukunft und Potenzial.
Zürich, 12.04.2015 von Kathrin Petrow | Managing Director Kinetic Worldwide Switzerland

Das Wort Digitalisierung ist in der Unterhaltungs- und Mediabranche in aller Munde. Digital Media strebt an die Spitze, die Wachstumsprognosen sind ausserordentlich. Wie verhält es sich jedoch für Out of Home (OoH) bei der kommenden Veränderung im traditionellen Mediagefüge?

Die Chancen für den Einsatz sind erheblich - nicht nur im Bereich Digitalisierung der Werbeträger, sondern auch als Brücke und in Kombination zu Mobile Advertising.

OoH und Mobile, also eine perfekte Partnerschaft in der Zukunft? Aussenwerbung mit hohen Kontaktzahlen, kombiniert mit einer optimal geplanten Abdeckung und Zielgruppenspezifizierung via Display Advertising, bietet in unseren Augen eine der spannendsten Konvergenzen im Mediabereich.


In der Schweiz besitzen nahezu 75% der Bevölkerung ein Smartphone, fast die Hälfte der Einwohner verfügt über ein Tablet. Die Werbeinvestitionen in Mobile Advertising haben sich in den letzten Jahren mehr als verfünffacht. Gleichzeitig nimmt auch die Mobilität der Bevölkerung immer mehr zu. Die Konsumenten befinden sich mehr und mehr "on the go" und "online". Was liegt also näher, als OoH und Mobile Advertising miteinander zu verknüpfen? Die Aufgaben von Mobile Advertising sind Aktivierung und Verstärkung. Die von OoH, Aufbau von Reichweite und der Schaffung von Awareness. In der Kombination der verknüpften Media Channel lautet die Aufgabe dann, Messages zu platzieren.

Obwohl die APG als auch Clear Channel haben mit jeweils einem anderen Partner auf den Trend reagiert. Die APG führte zunächst ihr Produkt "Double Impact" ein, welches in erster Linie zusätzlichen Mehrwert bei einer Plakatkampagne bringt. Hier wird die mobile Zielgruppe nach Alter und Geschlecht selektioniert und geographische Räume mit Display Werbung abdeckt. Weitere Selektionskriterien sind in Arbeit. In der Zwischenzeit setzt auch Clear Channel auf diese neue Marketingstrategie. Geo Targeting, Mobility Targeting, Socio Demographic Targeting, Time Targeting, Weather und Temperature Targeting sind Angebote der Clear Channel, welche helfen sollen, die geplanten OoH Kampagnen zu optimieren.



Gegenüber anderen europäischen Ländern befindet sich die Digitalisierung von OoH-Flächen in der Schweiz im guten Mittelfeld. Entscheidend nebst landestypischen Besonderheiten (Restriktionen, Nutzungsverhalten etc.) ist die Nutzung neuer Technologien. Der Marktführer APG ist der Treiber mit verstärkten Aktivitäten im Bereich Bahnhöfe, Einkaufszentren und wegeweisend mit neuen digitalen Screens im öffentlichen Raum (Winterthur). Ihr Anspruch an die höchste Medienqualität in der Schweizer Aussenwerbung kommt hier zum Tragen. Aber auch Clear Channel, als internationaler Mitbewerber investiert verstärkt in Forschung und Entwicklung der Angebote und setzt neu nebst digitalen Screens im Shopping Bereich einen Meilenstein in Sachen OoH und Mobile Targeting.

Die neuen Technologien - digitale Werbeflächen und Mobile Out of Home - bieten also der Aussenwerbung ein immenses Potenzial:

  • mehr Flexibilität
  • verbesserter Qualität
  • Wirkung durch die Positionierung und Ausstattung neuer Werbeflächen
  • Interaktion

Sie bieten die Möglichkeiten, neue aber auch traditionelle Werbeflächen mit Hilfe von digitalen Werbekanälen zu cross-medialen Kampagnen zu erweitern und somit den Konsumenten noch gezielter zu erreichen.

Die Digitalisierung hat auch in der Aussenwerbung Einzug gehalten, Mobile Out of Home - kurz MOoH - ist das neue Synonym für die vernetze Welt der Aussenwerbung.

Wichtig sind hier, nebst den neuen Technologien auch der Know-how und Wissenstransfer zwischen Mediaanbieter und Agentur, klare Zielsetzungen der Kampagne und selbstverständlich auch eine umso clevere (klassische) OoH Planung, durch die ein Synergieeffekt erst zum Tragen kommt.